Die CDU Cappel feierte ihr 50jähriges Bestehen im Besiein ihres Gründers Konrad Werner.

30.05.2017

Der CDU-Ortsverband Cappel beging sein 50jähriges Bestehen im Rahmen eines Frühlingsfestes. Die Feier fand im Garten des Ehepaares Werner statt. Der Gastgeber Konrad Werner selbst, gründete im Mai 1967 die CDU Cappel, war auch deren erster Vorsitzender und später viele Jahre Mitglied des Kreisausschusses.

Zu Gast waren unter anderem Kanzleramtsminister a. D. Friedrich Bohl, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Werner Waßmuth, Harald L. Höbener  (Vorsitzender der Jungen Union Marburg-Biedenkopf), der CDU-Kreisgeschäftsführer Mark Koppelmann, die Stadtverordneten Anni Röhrkohl, Manfred Jannasch und Winfried Kissel sowie der Moischter Ortsvorsteher Horst Mania. Konrad Werner berichtete den interessierten Gästen über die vergangenen 50 Jahre.

Der Ortsverbandsvorsitzende Walter Jugel freute sich über den regen Zuspruch, den die CDU Cappel in den letzten Jahre erhalten hat. "Die gute Politik der CDU Cappel und die Bereitschaft sich konsequent für die Interessen der Cappeler Bürgerschaft einzusetzen, haben dazu geführt, dass die CDU Cappel bei den Kommunalwahlen im März 2016 erstmals stärkste Partei im einstmals roten Cappel wurde - und das bei einer Wahl, die im Landestrend nicht gerade günstig für die CDU verlief", erklärte Jugel in seiner Begrüßungsrede.

Bis in den späten Abend saßen die Mitglieder und Gäste des Ortsverbandes bei hochsommerlichen Temperaturen und bester Stimmung zusammen, um sich selbst zu feiern.